Zoom: berühren, Original: klicken

Diesellok BR 228 DR Ep.V

Fleischmann 721402

ab 169.90 EUR
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versand
Gratisversand in D
local_shippingLieferzeit (D): 1-3 Werktage*
Art.-Nr.Fleischmann_721402
Maßstab1:160
EAN4005575189958
KategorienRollmaterial, Dieselloks
EpocheV
BahngesellschaftDR
Schwungmasseja
Elektrisches SystemSpur N, 2-Leiter Gleichstrom
SchnittstelleElektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge Next18
KupplungSchacht NEM 355 mit KK-Kinematik
SpitzenlichtJa 3-Spitzenlicht fahrtrichtungsabhängig / 2-Schlussleuchten, fahrtrichtungsabhängig
Motor5-pol. Motor
Quartal Erstauslieferung3/2019
Länge über Puffer (mm)121mm
Diesellokomotive Baureihe 228 der Deutschen Reichsbahn.

Neukonstruktion 2019!

- „Sparlack“-Ausführung
- 4-achsige Version

5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen, davon 2 mit Haftreifen. Next18-Schnittstelle zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik. Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Vorbild: Die Baureihe V 180 der Deutschen Reichsbahn der DDR war die größte in der DDR gebaute Diesellokomotive. Sie wurde Anfangs in einer vierachsigen Version mit zwei 2-achsigen Drehgestellen gebaut, später gab es auch 6-achsige Varianten. Als ingenieurtechnische Meisterleistung gilt noch heute bei der sechsachsigen Version die geringe Achsfahrmasse von 15,6 t, sodass diese Lok universell auch auf Nebenbahnen eingesetzt werden kann. Außerdem hat sie eine Zulassung für Steilstrecken. Das dadurch entstehende mögliche Einsatzgebiet ist einmalig bei deutschen Großdieselloks.

Die V 180 beschleunigte den Traktionswechsel bei der Deutschen Reichsbahn ersetzte diverse Dampflokomotivbaureihen in den Leistungsklassen oberhalb der V100. Drei Exemplare, 118 548, 550 und 552, waren dem Regierungszug der DDR zugewiesen. 1995 schieden die letzten Lokomotiven aus dem Betriebsdienst bei der DB AG. Danach wurden zahlreiche Exemplare an Privatbahnen verkauft.

Lok wurde 1966 gebaut bei LKM, Potsdam- Babelberg, Fab.-Nr. 275.155 und am 07.09.1966 als V 180 168 abgenommen.
Erst-Bw: Seddin
01.07.1970: neue Loknummer 118 168-4
01.01.1992: neue Loknummer 228 168-1
06.12.1992: Ausgemustert bei Bw Wustermark, zuvor Bw Cottbus
Verkauf an Regentalbahn, später weiterverkauft als V 180 168.
Heute im Besitz der ADAM AG, Loknummer V 180 168 und ADAM 15.
Das Fleischmann Spur N Modell stellt den Zustand Anfang 1992 dar.

Dieses maßstäblich verkleinerte Modell ist kein Spielzeug und nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren.