07/2018 von

Verglichen + gemessen: Gbs/Gos 245 von Brawa und Liliput

Der Gbs 245/Gos 245 ist ein gedeckter Güterwagen der Regelbauart. Er ist einer der meistgebauten gedeckten Güterwagen Deutschlands gewesen. Er diente zur Beförderung von Gütern aller Art, die nicht den Witterungseinflüssen ausgesetzt werden durften. Somit kann man ihn getrost als so genannten „Brot- und Butter-Wagen" bezeichnen, der in nahezu allen Güterzügen der Epochen III bis V zum Einsatz kam. Insgesamt wurden 12.650 Wagen ab 1953 als Glme(h)s 50 in Dienst gestellt und war damit der häufigste gedeckte Güterwagen der DB um 1960. Bis etwa 2000 waren die Wagen im Einsatz.

Auf der Messe 2017 überraschten Brawa und Liliput mit der Ankündigung dieses Wagens. Liliput lieferte seinen Wagen im Dezember 2017 aus; während Brawa seinen Glmehs 50 erst im Juni 2018 in den Handel brachte. Zwei Güterwagen der gleichen Bauart: Da bietet sich geradezu ein Vergleich an. Zugleich ist das eine Premiere für Güterwagen in jüngerer Zeit, denn solche Vergleiche gab es in der Literatur bislang nur für Loks, gelegentlich auch für Reisezugwagen.

Brawa Gbs 245 mit Bühne

Liliput Gos 245 mit Bühne

Liliput re und Brawa li Gos/Gbs 245

TECHNISCHE WERTUNG

Konstruktiver Aufbau

Beide Wagen sind ähnlich aufgebaut: Dach, Wagenkörper, Fahrgestell sind einzelne Spritzgussteile, die bei der Montage zusammengesetzt werden. Die Wagenkörper und Fahrgestelle sind nicht wie bei den meisten N- Wagen geclipst, sondern verschraubt. Bei Liliput kann man die Schrauben vom Fahrwerk von unten sehen, während Brawa seine Wagen im Inneren verschraubt hat. Bei Beiden wird durch die beiden Schrauben auch das Beschwerungsgewicht fixiert.

Gos/Gbs 245 von innen

Maßgenauigkeit

Angaben in mm

Vorbild

1 : 160

Brawa

Liliput

LüP (ohne Bremserstand)

12500

78,1

78,1

--

LüP (mit Bremserstand)

13000

81,3

81,2

81,3

Achsstand

6800

42,5

42,5

42,5

Wagenkastenlänge

11260

70,4

70,2

70,4

Türbreite

2000

12,5

12,6

13,1

Wagenhöhe

4064

25,4

25,4

25,3

Pufferhöhe

1060

6,6

6,7

6,5

Raddurchmesser

1000

6,3

6,2

5,6

Wie man aus der Tabelle ersieht, haben beide Kandidaten die Grundmaße im Wesentlichen eingehalten. Ein leichtes Plus sieht der Tester bei den Brawa- Wagen. Die größte Abweichung gab es beim Raddurchmesser: Liliput hat in seine Wagen Räder mit 5,6 mm verbaut, wohl um die Wagen- und Pufferhöhe noch zu erreichen, deswegen sitzen die Puffer ein Ideechen niedriger. Fällt aber nur bei genauer Betrachtung auf.

Pufferhöhe links Brawa, rechts Liliput

Alle beiden Wagen meisterten den Probelauf über R1 ohne Zwängen.

Ein weiterer Testpunkt galt dem Bühnengeländer. Liliputs Geländer ist deutlich dünner und weist verschiedene Bauarten auf. Das Brawa Geländer ist deutlich dicker. Hervor zu heben sind ferner die eingesetzten Griffstangen, die bei Liliput deutlich dünner sind. Punkt für Liliput. Andererseits hat Brawa seinen Wagen die Bremsecken auch auf der Stirnwand spendiert, was bei Liliput fehlt.

Bühnengeländer Seite

Bühnengeländern vorne

Kurzkupplung

Bei beiden Kandidaten wurde eine Kurzkupplung verbaut, die ähnlich funktionieren, nur Liliput hat den Mechanismus unter einer Platte verbaut. Daher dürfte in Sachen Wartung die Liliput-Lösung die verbraucherfreundlichere Version sein, gehen doch gerne die dünnen Federdrähtchen bei der Montage gerne auf „Nimmer Wiedersehen“.

Wie auf dem Foto erkennbar, hat Liliput beim Kurzkuppeln ab Werk die Nase vorn: Der Abstand beträgt 1 mm weniger als bei Brawa mit seinen 3 mm. Punkt für Liliput.

 

Kupplungsabstand Brawa

 

Kupplungsabstand Liliput

Kupplungsabstand Brawa mit 14 mm Kuppelstangevon Modellbahn Union

Kupplungsabstand Liliput mit 14 mm Kuppelstangevon Modellbahn Union

Wer es noch kürzer mag, dem sei z.B. die Kupplungsstange von Modellbahn Union empfohlen. Mit der 14 mm Stange kann man bis auf R2 problemlos fahren.

Wartungsfreundlichkeit

Als einer der wenigen Hersteller überhaupt, legt Brawa seinen Wagen eine Beschreibung, technischer Aufbau und Ersatzteilliste bei. Wenn auch als Einheitsbeschreibung, denn die lieferbaren bzw. geplanten und angekündigten Unterbauarten, wie z. B. den Bananenwagen Tnoms 59 werden in der Vorbildbeschreibung schlicht und einfach vergessen. Dagegen findet der Kunde nur im Liliput- Katalog Ersatzteile (Federn und Räder) für Wagen. Ein Beipackzettel für die Wagen: Fehlanzeige. Hier Punkt für Brawa.

OPTISCHE WERTUNG

Aufbau und Detailierung

Beide Kandidaten machen auf den ersten Blick einen hervorragenden Eindruck. Alle Details sind nachgebildet. Man kann sich gar nicht satt sehen bei dieser Detailfülle. Dennoch gibt es ein paar Unterschiede: Die Spriegel bei Liliputs Wagen sind deutlicher ausgeformter als bei Brawa. Beim Vorbild sind auf den Dächern die Spriegel deutlich zu erkennen.

Dächer

Das Fahrgestell mit Bremsanlage ist bei Liliput besser durchkonstruiert. Dagegen hat Brawa etwas übertrieben, denn die Streben des Rahmens kann man im Betrieb gar nicht sehen, und da stellt sich die Frage, ob sich der Aufwand an dieser Stelle lohnt. Auf einer Anlage werden wohl die Wagen selten Kopf stehen.

Fahrgestelle

Bei beiden Wagen ist die Tür nicht zu öffnen. Daher kann der Wagen nur mit geschlossenen Türen an der Ladestraße abgestellt werden. Fazit des Testers: Unentschieden.

Farbgebung

Beide Wagen tun sich nichts in der Farbgebung. Auch beim Vorbild gab es unterschiedliche Brauntöne. Daher mein Urteil: Unentschieden. Auf ein Produktionsfeld sei an dieser Stelle hingewiesen: Liliput hat hier die Nase vorn - bei gealterten Wagen, ein Set (L260136) und ein Einzelwagen gibt es bei Liliput lt. Katalog schon als gealtert. Brawa dagegen: Fehlanzeige.

Beschriftung

Am Inhalt der Beschriftung gibt es nichts zu meckern: Die Wagennummern von Liliput entstammen dem Nummernkreis des Gos 245 (UIC 1984), während sich die Brawa- Wagen als Gbs 245 (UIC 1969) entpuppten. Die Beschriftung bei dem Liliputwagen war ein Hauch schief, was sicher auch beim Vorbild vorkam, denn man nutzte Schablonen zur Beschriftung. Der Zettelkasten ist bei Liliput nur aufgedruckt, was größere Variabilität verspricht, während Brawa den Kasten ausgeformt hat. Auch hier das Urteil des Testers: Unentschieden.

Beschriftung Liliput

Beschriftung Brawa

FAZIT

Angebotsbreite der Hersteller

Beide Hersteller sind recht ambitioniert in die Produktion des Wagens eingestiegen: Liliput hatte auf der Messe 2017 gleich vier Dreier-Sets in Epoche III, IV und V, davon einer DR angekündigt und einer als gealtert, dazu einen gealterten Epoche IV Wagen mit Bremserhaus. Auf der Messe 2018 folgten weitere drei Dreiersets (alle mit Bretterwänden) und 4 Werbewagen. Verwandt mit dem Gos 245 sind die vier angebotenen Sets der Verschlagwagen Vlmms 63. Leider bietet Liliput in seinen Sets immer nur eine Bauartvariante an. Das hat Brawa m.E. geschickter gemacht: In ihrem Dreierset sind zwei Wagen ohne und einer mit Bremserbühne. Das kommt auch dem Mengengerüst beim Vorbild nahe. Um diese Mischung zu erhalten müssten bei Liliput mindestens drei Sets gekauft werden, wobei die häufigste Version (glatte Wände ohne Bremserbühne) noch gar nicht angekündigt ist. Wird aber wahrscheinlich noch folgen, denn alle Bauteile sind ja schon vorhanden.

Auch Brawa ist ähnlich ambitioniert auf der Messe 2017 angetreten: Sie boten zwei Dreiersets und 5 Einzelwagen, davon 2 Werbewagen als Einstieg an. Bei den Dreiersets sind jeweils 2 Wagen ohne und einer mit Bremserbühne enthalten. Als Schmankerl war der Bananenwagen Tnoms 59 in zwei Epochen dabei. 2018 folgten vier weitere Einzelwagen, darunter der verbesserte Nachfolger Glmmhs 57. Sicherlich war Pech für Brawa, dass sie ihre anvisierten Liefertermine nicht halten konnten, denn die ersten Wagen wurden mit gut einem halben Jahr Verspätung ausgeliefert. Hier ein Punkt für Liliput.

Weitere mögliche Varianten des Glmes 50

Aus obenstehender Tabelle sind die Lücken der beiden Hersteller erkennbar. Wobei natürlich jede Firma selber für sich entscheiden muss, ob sie die Variante produziert, angesichts der Konkurrenz. Aber warten wir es mal ab: Bekanntlich werden ja neuerdings Neuheiten nicht nur auf der Messe in Nürnberg angekündigt, sondern auch zwischendurch als Sommer- bzw. Herbst-Neuheit. Lt. Tabelle könnten noch mindestens 26 Varianten des Regelgüter-wagens entwickelt werden, davon 15 von Brawa. Da steht noch ein weites Feld offen. Natürlich ohne die von Herstellern beliebten bunten Werbewagen, die als weitere Varianten in Frage kommen. Eine Bitte hätte der Tester an die Hersteller: Wenn solche Werbewagen produziert werden, dann bitte mit Angabe (möglichst Foto), ob es den Wagen so beim Vorbild gegeben hat oder nicht.

Verpackung

Hier verkaufen beide Hersteller viel Luft mit ihren Wagen: Liliputs Verpackung misst 17,5 x 6 x 2,9 cm, also 304,5 cm³, während Brawa seinen Wagen in einer Verpackung von 19,3 x 4 x 2,6 cm, also in 200,7 cm³ unterbringt. Das ist immerhin ein Drittel weniger. Das es noch besser geht, zeigt (außer Konkurrenz) Fleischmann: Deren Verpackung für den längeren Gbs 254 hat ein Volumen von 98,1 cm³, also weniger als ein Drittel der Liliput- Verpackung, wobei das zu verpackende Objekt knapp 35 cm³ aufweist. An dieser Stelle sollten mal die Hersteller nachdenken.

Vergleich Verpackungen

Gesamtbeurteilung

Die beiden Wagen haben jeder ihre Eigenheiten, deswegen kann der Tester sich nicht eindeutig entscheiden, welcher Wagen der bessere ist. Daher kann ich nur die Empfehlung aussprechen, sich beide Wagen im Geschäft zu betrachten und dann entscheiden, welcher Set oder Wagen gekauft wird. Oder man kauft Sets von beiden Firmen, was m.E. die beste Lösung wäre. Preislich bewegen sich beide Kandidaten im gleichen Rahmen. Auf jeden Fall gehören die Wagen auf die Modellbahnanlage.

Klaus Kosack

Lit.: Stefan Carstens/ Rudolf Ossig, Güterwagen Bd. 1, gedeckte Güterwagen, Nürnberg 1989

S. Carstens/ M. Knaden, Die Allerweltswagen Glm(e)hs 50, in MIBA 11/2016, S. 94

S. Carstens, Nur „braune Schachteln“? – BRAWAS Glmehs 50 und Verwandte in HO, in MIBA 9/2016, S. 74

K. Kosack, Liliputs mittellanger Gedeckter, in: Blog DM Toys, https://www.dm-toys.de/blogartikel/items/liliputs-mittellanger-gedeckter.html

M. Dostal, Gedeckter Güterwagen der DB – Gos 245, in: Archiv dt. Reisezug und Güterwagen- Blatt 5.2

Bei DM-Toys lieferbare Wagen der Bauart von Brawa finden Sie hier

Bei DM-Toys lieferbare Wagen der Bauart von Liliput finden Sie hier (Gos) und hier (Gbs)

Die Kuppelstangen von Modellbahn Union finden hier Sie exklusiv im Shop von DM-Toys

Zurück