09/2018 von

Einbau eines Servo-Motors in den Portalkran Beddingen

Der Portalkran Beddingen ist so konstruiert, dass ein Servo-Motor eingebaut werden kann, um den Kran drehbar zu machen. In dieser Anleitung erklärt Joep Stienen den Einbau Schritt für Schritt.

 

Vor dem Einbau des Servo-Motors müssen erst ein paar vorbereitende Arbeiten durchgeführt werden:

  1. Anpassung der Bauteile.
  2. Anpassung des Servo-Motors
  3. Anpassungen beim Bau

1. Die Anpassung der Bauteile:

In Abbildung 1-3 sehen Sie die Teile die angepasst werden müssen.

Zuerst muss in einen der Schlitten des Krans ein Loch gebohrt werden. Dieses dient später für die Durchführung des Drahts. Am besten benutzt man hier den Schlitten für das große Bein, also die Teile 5 (Bauanleitung Schritt 7a). Das Loch sollte erst nach dem verkleben der Teile gebohrt werden!

Abbildung 2 zeigt die Bodenplatte aus MDF (Teil 3). Hier muss das innere rechteckige Teil entfernt werden. Zudem muss an einer Seite ein Loch (circa 2mm) gebohrt werden. In dieser Beschreibung wird das Kabel an der Vorderseite durchgeführt. Sie können jedoch auch die Rückseite benutzen.

Abbildung 3 zeigt Schritt 16 der Bauanleitung. Hier muss auch wieder ein Loch gebohrt werden, dass ungefähr an der gleichen Position liegt, wie das, das im vorigen Schritt gebohrt worden ist.

2. Anpassung des Servo-Motors:

Das Problem bei der Benutzung eines Servos ist die Dicke der Drähte. Um die Drähte, die zur Stromversorgung und Steuerung des Servos dienen, durch den Kran führen zu können, müssen diese viel dünner sein. Deshalb müssen die Drähte durch Kupferlackdrähte ersetzt werden.

Abbildung 4 und 5 zeigen das Innere des Servos, nachdem die Schrauben gelöst wurden und der „Deckel“ entfernt ist. Sichtbar ist die Platine mit drei angelöteten Drähten (Gelb, Rot, Braun).

Diese Drähte müssen nun abgelötet werden.

In Abbildung 6 sind die Drähte entfernt. Die Reihenfolge der Drähte sollte auf einem Zettel notiert werden, um die neuen Drähte später richtig zuordnen zu können. Nur allzu oft wird man gestört, und wenn dann einige Zeit vergangen ist, kann es passieren, dass man die Reigenfolge vergessen hat.

Abbildung 7 zeigt die angelöteten Kupferlackdrähte. Wenn gut gelötet wurde, brauchen diese keine extra Verstärkung.

Am anderen Ende des originalen Kabels befindet sich noch ein Stecker (Abbildung 8). Der kann wieder verwendet werden. Hierzu werden die kleinen Metallstifte vorsichtig aus dem Gehäuse gelöst. Dann wird das rot umkreiste Teil mit einem kleinen Schraubenzieher vorsichtig hoch gedrückt und gleichzeitig wird vorsichtig an dem Draht gezogen. Wenn der Plastikstift hoch genug gehoben ist, löst sich der Metallstift und kommt samt Draht an der Hinterseite raus.
Die Drähte werden abgetrennt und die Stifte und das Gehäuse zur Seite gelegt um später wieder verwendet zu werden.

Anpassungen beim Bau.

Um den Servo einzubauen sollten einige Schritte der Bauanleitung geändert werden.

Schritt 6: das festkleben der Beine – soll noch nicht ausgeführt werden.
Schritt 8: die Räder werden auch später festgeklebt.

Schritt 9: das Dach nicht festkleben.
Schritt 12 und 17: die Geländer sollte man erst nach dem Einbau kleben. Sie sind sehr filigran und beschädigen daher schnell.

Abbildung 9 und 10 zeigen wie der Servo in den Kran eingebaut wird. Der Einbau sollte direkt nach Schritt 10 der Bauanleitung geschehen.

Den Zahnkranz des Servos bitte durch das Loch drücken, das genügt um dem Servo später genug Halt zu geben (Abbildung 10A). Die dem Servo beiligenden Teile wie Arme und Kreuz werden nicht benötigt.

Abbildung 11 zeigt wie die Drähte durch die Plattform geführt werden. Dies geschieht nach Schritt 17 der Bauanleitung.

Achten Sie darauf dass der Draht locker zwischen Plattform und Kran hängt, damit beim späteren drehen ausreichend Drahtlänge vorhanden ist (Abbildung 12).

Zuletzt wird in Abbildung 13 der Draht durch das große Bein und den Schlitten geführt. Jetzt können Sie Beine und Schlitten auch an den Kran-Unterbau kleben.

Abbildung 14. Die Metallstifte vom Stecker können jetzt wieder benutzt werden um die Kupferlackdrähte an zu löten. Stecken Sie danach die Stifte wieder in das Gehäuse und der Umbau ist fertig.
Jetzt können Sie den Servo mit Ihrem Decoder einrichten.

In diesem Video können Sie sehen wie der Kran dreht. (Es öffnet sich ein neues Fenster)

Hier finden Sie den Portalkran im Shop von DM-Toys.

Servo-Motoren und das Zubehör dafür finden Sie hier.

Viel Spaß beim Umbau !

Zurück