Blog, Infos & Themen

Hier entsteht für Sie eine Sammlung an interessanten Artikeln rund um die Spur N! Wir haben aus einigen Redakteuren des nach 20 Jahren im Dezember 2014 eingestellten N-BAHNER eine kleine Redaktion zusammengestellt, die sich in unserem Hobby hervorragend auskennt und an dieser Stelle regelmäßig Neuigkeiten, Messeberichte, Anleitungen und vieles mehr veröffentlicht. Ebenso berichten Fachleute der Szene und Mitarbeiter von DM-Toys hier im Blog. Zudem steuert das N-TIME! ein paar Testberichte zum Aufbau dieses Bereiches bei. Viel Spaß beim Schmökern!

10/2014 von

Der vierachsige Trichterwagen rollt sehr leicht und dank korrekter Spureinstellung über Weichen verschiedener Hersteller entgleisungsfrei. Selbstverständlich hat der Wagen eine Kupplungsaufnahme nach NEM, mit den Original- Kupplungen kuppeln die Wagen eng.

10/2014 von

Zum Ende der 1980er Jahre beschaffte die ungarische Staatsbahn MÀV ihre ersten modernen Sitzwagen nach UIC Z1-Baumuster. Es handelte sich dabei um eine relativ kleine Serie Abteilwagen 1./2. Klasse (7 Stk., ABmz 30-91) und 2. Klasse (13 Stk., Bmz 21-91.0). Damit erhielt die MÀV ihre ersten klimatisierten Fahrzeuge, die für eine Höchstgeschwindigkeit von 200km/h zugelassen waren und somit in EC und Schnellzügen Richtung Westeuropa zum Einsatz kamen.

10/2014 von

Es lebe der Sport: Porsche 911 und Mercedes CLK von Herpa - Kult: der „Mini“ und der „Herbie“ von Oxford Diecast

10/2014 von

Für Messeauftritte sollte ein kleines Diorama, der DM-Toys Bauernhof Gebäude angefertigt werden. Diese fertigt WS-Lasercut für DM-Toys. Die Bausätze bestehen aus verschiedenfarbigen, fein gelaserten Bauteilen. Man kann sagen, dass man für sein Geld hervorragende Modelle bekommt, die sehr passgenau und hervorragend graviert sind. Sehen Sie hier die Bilder über den Bau und das fertig gestaltete und gealterte Diorama.

10/2014 von

Die Elektrolokomotiven der Baureihen 180 und 372 (ČD) – unter Insidern besser unter dem Spitznamen „Knödelpresse“ bekannt – haben es den N-Bahnern nie leicht gemacht. Zunächst traute sich kein Hersteller an das typische Ost-Produkt heran, danach spannten sowohl Werner Eichhorn als auch Torsten Kühn die „Knödel-Fans“ mit der Fertigstellung der kultigen Zweisystem-Lokomotive extrem lang auf die Folter.

10/2014 von

Schon seit den frühen Stunden der Modellbahn in Spur-N wurde passendes Zubehör angeboten, unter anderem auch Straßenfahrzeuge. Schon bei den Anfängen dabei waren VW Busse und Transporter, auch VW „Bulli“ genannt.